Heizung

oelgas
Gas
holz
Holz
pellet
Pellets

Heizen, die richtige Alternative für Sie

In Zeiten, in denen das Thema der globalen Erwärmung und Rohstoffknappheit zu den täglichen Schlagzeilen gehört, steigt die Nachfrage nach regenerativen Heiztechnologien.
Neueste Technologien ermöglichen ein Heizen mit einem Wirkungsgrad von über 90%.
Dies führt dazu, dass moderne Heizanlagen viel seltener nachgeheizt werden müssen.

heizung2_150x150 heizung_150x150 heizungsrohre_150x150

• Öl- und Gas-Brennwert-Anlagen – Die wirtschaftliche Variante

Konventionelle Wärmeerzeuger nutzen lediglich den Heizwert, der bei der Verbrennung des Brennstoffes entsteht. Das hohe Temperaturniveau von Wasserdampf im Abgas wird nicht gesenkt und entweicht in der Regel einfach durch den Schornstein.

Brennwerttechnik sorgt dafür, dass der Wasserdampf kondensiert und die dadurch freigesetzte Wärme dem Heizkreislauf zugeführt wird.
Damit wird der Heizwert erheblich gesteigert.
Die hohe Energieausbeute entlastet nicht nur die Umwelt, sondern spart zusätzlich Energiekosten.
Gas-Brennwert
Durch einen stetigen Ausbau des Gasleitungsnetzes gewinnt die Gas-Brennwerttechnik zunehmend an Bedeutung.
Die Gas-Brennwert-Technik bietet folgende Vorteile:
– direkter Anschluss an das Gasnetz
– keine Bevorratung nötig
– niedrige Umweltbelastung durch Brennwerttechnik
– Brennwerttechnik spart zwischen 10% und 14% an Heizkosten
– Durch kleine Baumaße sowie einen fast lautlosen Betrieb im Wohnraum integrierbar

• Heizen mit Holz – Die Umweltfreundliche Alternative

In Zeiten, in denen das Thema der globalen Erwärmung und Rohstoffknappheit zu den täglichen Schlagzeilen gehört, steigt die Nachfrage nach regenerativen Heiztechnologien. Holz ist eine Alternative mit vielen Möglichkeiten.
Eine Option davon ist das Heizen mit Stückgut.
Neueste Kesseltechnologien ermöglichen das Verfeuern von 1m-Scheitern mit einem Wirkungsgrad von über 90%.
Dies führt dazu, dass moderne Heizanlagen viel seltener nachgeheizt werden müssen.Eine weitere umweltfreundliche Alternative stellen Hackgutanlagen dar. Kleine Hackschnitzel werden über eine Transportschnecke in den Brennraum gefördert und dort verfeuert.
Vorteile dieser Verfeuerungstechnik sind vor allem.:
– die vollautomatische Zubringung, Zündung, Reinigung und Entaschung
– Sparsamer Brennstoffverbrauch
– Hoher Wirkungsgrad
– Robust, sicher, langlebig
– Entleerung des Aschekastens nur selten erforderlich.

 

• Pellets – Die saubere Energie

Seit einigen Jahren finden Pelletsanlagen vermehrt Zuspruch.
Sie sind eine umweltfreundliche Option:
– im Sanierungsfall mit geringen Umbauten
– sparsamer Brennstoffverbrauch
– optional mit Schneckenförderung oder Saugzuggebläse
– heizen mit heimischenm Brennstoff
– Vollautomatische Zubringung, Zündung, Reinigung und Entaschung
– Entleerung des Aschekastens nur selten notwendig.

Pellets bestehen zu 100% aus Holz. Sie sind ein sauberer Brennstoff mit hohem Brennwert (ca. 5kWh/kg). Zudem verbrennen Pellets fast rückstandslos und umweltfreundlich, da Holz kohlendioxid-neutral ist. Der Lagerraum für ein Einfamilienhaus sollte ca. den 1,5 fachen Jahresbedarf fassen. Pellets brauchen wenig Platz, denn 6 Kubikmeter entsprechen 2.000 Liter Heizöl.

 

• Wärmepumpen

 

logostreifen_0925